Shadow Falls Camp RPG
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Sa Jul 06, 2013 12:40 am

Ich gab ihm einen schnellen Kuss, da ich für mehr keine Zeit hatte, da Ranya schon nach mir rief.
Ich stand auf und machte die Kleinen für das Frühstück fertig.
Es war nicht mehr so ein Chaos wie am Anfang, da die Kleinen schon super mithalfen.
Als alle angezogen waren, trug ich alle nach unten, wo sie sich mit ihren Spielzeugsachen vergnügten.
Als ich in die Küche ging, fand ich einen Brief von Holly.
Sie war wieder ins Camp zurückgegangen.
Ich nahm mir vor, sie mal anzurufen, ich hatte sie lieb gewonnen.
Ihre ruhige, besonnene Art hatte mir schon oft geholfen, nicht den Verstand zu verlieren.
Schnell ging ich nach oben, duschte schnell und zog mich an.
Mit der Zeit lernte ich, meine knappe Zeit sinnvoll einzusetzen.
Dereck war wieder eingeschlafen, er hatte sein Gesicht in meinem Kissen vergraben.
Wieder in der Küche begann ich das Frühstück zu machen, Talisha half mir wie immer.
Naja, sie spielte mit den Tellern und Töpfen, die ich nicht brauchte.
Als alles fertig war, setzte ich die Kinder in ihre Hochstühle und stellte ihnen ihre Tellerchen hin.
Sofort fingen sie an, alles zu verputzen, sie schienen riesen Hunger zu haben.
Schnell ging ich in mein Schlafzimmer und weckte Dereck mit einem Kuss.
Frühstück ist fertig, mein Schatz.
Er wollte nach mir greifen, doch ich wich ihm aus.
Ich musste wieder nach unten, da die Kleinen alleine waren.
Sry, ich muss zu den Kleinen nach unten, sie sind alleine am essen.
Ich rannte mit Vampirgeschwindigkeit nach unten, da ich wusste, wie schnell sie alles schmutzig machten.
Doch sie assen immer noch friedlich, auch wenn ihre Gesichter bis hinter die Ohren schmutzig waren.
Sie sahen so süss aus, wie sie da sassen und mit sich redeten und nebenbei ihr essen verschlangen.
Ich füllte einen Teller für Dereck, stellte ihn warm und nahm mir dann selbst.
Ich starb fast vor Hunger.
Nach oben Nach unten
Finn Pelko

avatar

Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 10.02.13
Ort : Hier und dort

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Sa Jul 06, 2013 12:45 am

Ich lachte auf als Noah nicht aufhörte meinen Hals bis zu meinem Schlüsselbein zu küssen.
Er wusste genau wie ich darauf reagierte, es war kitzelig.
Grinsend stieß ich ihm den Ellbogen in den Bauch woraufhin er aufhörte.
Trotzdem legte er mir seinen Kopf auf die Schulter.
Wie geht es dir Jack?, fragte ich besorgt.
Es tat noch immer irgendwie weh ihn so mit Anjanka zu sehen.
Auch wenn ich mich daran gewöhnt hatte.
Mir war klar, dass Holly gegangen war und früher oder später würde Jack das auch realisieren.
Spätestens dann, wenn keiner da war, der ihn am Boden hielt.
Sie war in letzter Zeit immer der Ruhepol gewesen, der uns am Ausrasten gehindert hatte.
Zumindest war das bei mir so gewesen aber das Gefühl hatte ich trotzdem.
Finn war mittlerweile auch wieder eingeschlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Moon

avatar

Anzahl der Beiträge : 1336
Anmeldedatum : 06.02.13
Ort : Da wo du mich nicht erwartest (;

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Sa Jul 06, 2013 1:01 am

Ich strich Anjanka eine Strähne hinter ihr Ohr.
Ruh dich aus.
Du hast viel durchmachen müssen.
Erhol dich.

Ich wuschelte ihr durchs Haar.
Dan hauchte ich ihr einen kurzen Kuss auf ihre Lippen.
Ich funkelte Noah weiterhin wütend an.
Dann stand ich in Vampirgeschwindigkeit auf und drückte Noah an die Wand.
Lay ist meine Freundin.
Wage es nicht sie noch einmal anzurühren.

Ich griff nach Lays Handgelenk und zog sie aus dem Raum.
Noah machte mich so wütend.
Lass dich bitte nicht von ihm anfassen.
Ich kann es nicht ertragen, wenn er dich berührt.
Wenn er dir so nah ist.

Ich sah sie aus meinen sanften Augen an.


_________________
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern, dass man nie beginnen wird, zu leben.
-Marc Aurel-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Sa Jul 06, 2013 1:16 am

Ich stand auf und hielt Noah am Handgelenk zurück, als er hinter den beiden her wollte.
Der Kontakt genügte, um herauszufinden was ich wissen wollte.
Ich verschloss meinen Geist vor seinem Zugriff.
Zum Glück hatte ich damit Übung, sodass ich meinen Geist vor jedem verschliessen konnte.
Ich wusste nicht, wieso ich es tat, doch Jacks Wut auf ihn, traf mich.
Ich schickte ihm eine Vision, liess nicht zu, dass er den Kontakt unterbrach.
Er stand in einem Raum, dessen Wände immer enger um ihn wurden.
Schlossen ihn ein, liessen ihm keine Luft zum Atmen.

Um die Vision noch glaubhafter zu machen, liess ich die Luft um ihn dicker werden.
Er hielt sich die Hand an den Hals, er konnte kaum noch atmen.
Lass die Finger von Laney.
Zischte ich ihm nur zu, bevor ich ihn losliess und so die Verbindung abbrach.
Langsam ging ich rückwärts auf das Bett zu, ich liess ihn lieber nicht aus den Augen.
Er war schliesslich ein Blutsbruder und er würde nicht einfach so dastehen und mich davon kommen lassen.
Du solltest mich nie unterschätzen, ich habe von den Besten gelernt.
Meine Grossmutter war die mächtigste schwarze Hexe, die es gegeben hatte.
Auch wenn ich ihre schwarzen Zauber nicht anwenden wollte, so tat ich alles, damit Jack nicht verletzt wurde.
Ich spürte ihn in mir, wie einen kleinen Funken, der sich in mir bewegte.
Ganz leicht und sanft, wie ein Schmetterlingsflattern in meiner Bauchgegend.
Unbewusst legte ich mir meine Hand auf den Bauch, ich wollte das Flattern festhalten.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Sa Jul 06, 2013 1:23 am

Ich wollte den Beiden eigentlich hinterher.
Niemand schrieb mir vor wie weit ich mich Lay nähern durfte, Niemand.
Aber die Kleine Hexe hielt mich zurück und drängte mir eine Vision oder etwas ähnliches auf.
Das hatte bis jetzt außer ihr nur Eine gemacht.
Ich versuchte ihr Schmerzen zuzufügen aber es ging nicht.
Stattdessen schien ich nicht mehr Atmen zu können.
Sobald sie mich ausließ, funkelte ich sie wütend an.
Ein wütendes Lächeln schlich sich auch meine Lippen.
Ich kenn Laney schon länger als ihr alle gemeinsam.
Ich lass mir nicht vorschreiben wie weit ich mich ihr nähern darf.
Und dass du von den Besten gelernt hast ist ein Grund, aber kein Hinderniss.
Du hast genau gesehen wie ich Jack ausgeknockt hab.
Laney würde auch nicht zulassen dass mir was passiert.
Und ich hab ein paar sehr viele Waffen auch noch mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dereck Kalamack

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 06.03.13

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 10, 2013 10:48 am

Ich hievte mich aus dem Bett.
Ich zog mich an und ging dann langsam nach unten.
Ich musterte die Kleinen.
Ihre Gesichter waren von oben bis unten beschmiert.
Ich dachte man ist mit dem Mund und nicht mit dem ganzen Gesicht.
Ein Grinsen huschte über mein Gesicht.
Ich nahm den Teller und setzte mich zu meiner Familie an den Tisch.
Ich fing langsam an zu Essen.
Ich verschlang es förmlich.
Der Teller war schnell leer.
Ich stand auf und brachte den Teller weg.
Ich stopfte ihn in den Geschirrspüler.
Xixi sollte in Ruhe Essen, deshalb machte ich das selbst.
Sie ass in letzter Zeit nicht mehr genug und das machte mir Sorgen.
Ich räumte den Tisch auf, da die Kleinen auch zu Ende gegessen hatten.
Ich sah zu Xixi.
Du solltest mehr Essen.
Die Kleinen machte ich nacheinander sauber.
Doch das würde eine Ausnahme bleiben, denn ich war normalerweise nicht für solch niederen Dienste zuständig.
Doch heute würde ich Xixi mal etwas unterstützen.

_________________
Nicht dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 10, 2013 11:01 am

Ich beeilte mich mit dem Essen, da ich nicht wollte, dass Dereck dachte, dass ich das nicht schaffen würde.
Ich bin schon fertig, ich mach das schon.
Setz dich doch hin und liess deine Zeitung, oder brauchst du noch was?

Ich schob ihn ins Wohnzimmer, wo die Kleinen friedlich spielten.
Gab ihm seine Zeitung und holte ihm noch einen Kaffee.
Ich gab ihm einen schnellen Kuss und machte mich daran, die Küche aufzuräumen.
Die Resten stellte ich warm, da die Anderen ja noch nichts gegessen hatten.
Als wieder alles blitzblank war, ging ich ins Wohnzimmer und setzte mich zu Dereck auf das Sofa.
Ich kuschelte mich an ihn, schloss meine Augen und genoss einfach seine Nähe.
Mommy mitspielen...bitte.
Ich strich Alec über seinen Kopf, gab ihm einen Kuss auf seine Stirn.
Dann hol doch mal was zum spielen, mein Schatz.
Ich ging mit Alec in eine Ecke, in der er seine Autos gestapelt hatte.
Ich setzte mich hin und spielte mit ihm.
Ich liebte die ruhigen Stunden am Morgen mit meinen Kindern.
Mittlerweile waren die Anderen auch zu uns gestossen und spielten mit Alecs Autos, sogar die Mädchen hatten spass daran.
Nach oben Nach unten
Finn Pelko

avatar

Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 10.02.13
Ort : Hier und dort

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 10, 2013 5:04 pm

Ich sah entgeistert zu wie Jack Noah an die Wand drückte.
Mit Finn im Arm stolperte ich ihm nach und funkelte ihn böse an.
Jack Noah ist einer meiner Ältesten Freunde und dazu ein Beschützer von Noah und mein Partner in jeder Menge Aufträge.
Wir sind uns schon immer so nahe.
Ich will nicht dass du ihm weh tust oder sonst jemand!
Außerdem darfst du Anjanka und Holly doch auch berühren und ich darf nichts dagegen sagen.

Schmolllend sah ich zu ihm auf.
Dann legte ich ihm mit einem typischen Grinsen meine Hand an die Wange.
Aber du bist süß wenn du eifersüchtig bist., knurrte ich leise mit meinem für mich typischem Grinsen.
Langsam zog ich ihn zu mir runter und küsste ihn kurz.
Ich löste mich wieder und sah ihn aus großen Augen an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Moon

avatar

Anzahl der Beiträge : 1336
Anmeldedatum : 06.02.13
Ort : Da wo du mich nicht erwartest (;

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 10, 2013 9:45 pm

Ich sah sie unentwegt an.
Okay ich werde mich nicht mit ihm anlegen.
Ich werde ihm nicht tun.
Aber ich ertrage es halt nicht, dich so nah an einem anderen Kerl zu sehen.
Doch wenn er dir zu nahe tritt,dann kann er was erleben.

Meine Augen funkelten kurz vor Wut rot auf.
Ich sah sie entgeistert an.
Ich und eifersüchtig?
Meinst du das ernst?

Ich sah ihr tief in die Augen.
Okay schuldig.
Du hast mich erwischt.
Aber ich habe ja auch allen Grund eifersüchtig zu sein.
Schliesslich sind wir zusammen und Eifersucht gehört dazu.

Ich grinste sie an.
Und das mit den anderen beiden.
Ich dachte kurz nach.
Es wird sich alles bald regeln.

_________________
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern, dass man nie beginnen wird, zu leben.
-Marc Aurel-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 10, 2013 10:11 pm

Ich setzte mich auf das Bett, da mir leicht schwindlig war.
Was war in letzter Zeit los mit mir?
Ich schüttelte den Kopf, seufzte und setzte mich im Schneidersitz auf das Bett.
Ja ist klar, Männer und ihre Spielzeuge.
Ich verdrehte meine Augen, es war doch immer das Selbe.
Ausserdem hab ich Jack auch schon ausgenogt.
Das ist nicht gerade eine Beeindruckende Reverenz.

Ich wusste nicht, weshalb ich ihn provozierte, doch ich konnte einfach nicht anders.
Dabei schielte ich immer zu Jack und Laney auf den Flur hinaus.
Ich sah, wie sie ihn küsste und hätte ihr am liebsten den Hals umgedreht.
Ich ballte meine Hände zu Fäusten, ein kleiner Brandfleck zeugte von meiner Wut.
Mist, ich fackle hier mal och das Haus ab.
Murmelte ich vor mich hin, während ich das Loch mit einem Kissen verdeckte.
Du kennst also Laney schon länger?
Ich wollte mich einfach von den Beiden ablenken.
Ausserdem interessierte es mich wirklich.
Bist du auch für das Camp beobachten abgestellt?
Ich sah ihn neugierig an.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 10, 2013 10:19 pm

Ich lehnte mich gegen die Wand und musterte Anjanka.
Yep.
Seit ich bei den Blutsbrüdern bin, sie ist meine Mentorin gewesen.
Und dadurch dann auch beste Freunde.

Kritisch sah ich rüber zu ihr und Jack.
Bei dem Anblick glüten meine Augen rot auf.
Wieso reagierte ich jetzt bitte so krass auf ihn?
Mir war ja klar dass die Beiden zusammen waren.
Und dass Jack noch zwei andere Freundinnen hat.
Irgendwann würde Lay darunter zusammenbrechen das war mir klar.
Und ich hoffte dass ich dann da war um sie aufzufangen.
Ansonsten hätten wir ein Problem.
Ich riss meinen Blick von ihnen los und sah zu Anjanka.
Ja ich soll das Camp beobachten.
Da ich einer der Wenigen bin die sich ins Campleben einklinken können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dereck Kalamack

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 06.03.13

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Do Jul 11, 2013 5:00 pm

Ich trank genüsslich den Kaffee.
Die Zeitung blätterte ich langsam durch.
Mein Blick wanderte zu Xiaomeng und den Kleinen.
Sie schienen Spass zu haben.
Ich verspürte den Drang mitspielen zu wollen.
Der Kleine Dereck schien wiedermal durch.
Den würde ich wohl niemals loswerden.
Ich stellte die Tasse und die Zeitung beiseite.
Ich stand auf und ging neben Xixi in die Hocke.
Ich lächelte die Kleinen an.
Darf ich auch mitspielen?
Ich habe früher immer gerne mit Autos gespielt.

Ich grinste Xixi an.
Es ist doch schöner, wenn die ganze Familie zusammen spielt.
Findest du nicht auch?


_________________
Nicht dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Do Jul 11, 2013 5:21 pm

Daddy!!!!!
Ranya lief auf ihren kurzen Beinchen auf Dereck zu und warf sich ihm in die Arme.
Daddy mitspielen!!Bitte!!
Sie hielt ihm ihr Auto hin und strahlte Dereck an.
Alec war auf meinen Schoss geklettert und kaute auf einem Plastik-Auto herum.
Er sabberte sein Shirt voll, er schien wohl wieder einen neuen Zahn zu bekommen.
Joshua krabbelte auf uns zu und klaute Alec sein Auto, worauf der anfing zu schreien.
Meins!!! Will wieder haben!!!
Joshua, gib Alec sein Auto bitte wieder.
Nein!! Meins!!!
Woraufhin Alec nur noch lauter schrie.
Talisha kam mit einem rosa Hasen angelaufen und gab ihn Alec.
Der sofort aufhörte zu schreien und am Ohr des Hasen herum kaute.
Danke Talisha, das war lieb von dir.
Joshua, gib mir das Auto, du kannst nicht einfach Alec etwas wegnehmen.

Er sah mich mit leicht zitternden Lippen an, streckte mir aber das Auto hin.
Ich gab es Alec wieder, der streckte es jedoch Joshua wieder hin.
Josh darf haben, ich hab Hasi.
Joshua gab Alec einen Schmatzer auf die Wange und setzte sich mit seinem Auto hin.
Ich strich ihm über seinen Kopf und gab ihm einen Kuss auf seinen Scheitel.
Nach oben Nach unten
Finn Pelko

avatar

Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 10.02.13
Ort : Hier und dort

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   So Jul 14, 2013 9:28 pm

Ich biss mir nachdenklich auf die Unterlippe und strich Jack über die Wange.
Alles wird sich regeln?
Du hast dich entschieden?

Ich legte fragend den Kopf schief.
Finny in meinen Armen schlief ruhig und machte keinen Ton.
Lächelnd hauchte ich Jack einen Kuss auf die Lippen.
Jetzt wo vielleicht doch die Entscheidung antstand, war ich doch etwas verunsichert.
Mittlerweile hatte ich mich daran gewöhnt ein Drittel zu sein.
Wie würde das werden wenn er sich entschied?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Moon

avatar

Anzahl der Beiträge : 1336
Anmeldedatum : 06.02.13
Ort : Da wo du mich nicht erwartest (;

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mo Jul 15, 2013 12:42 pm

Das kann ja nicht ewig so weiter gehen.
Ich muss mich entscheiden, auch wenn es mir schwer fällt.

Ich seufzte einmal kurz.
Dann hörte ich mein Handy klingeln.
Hallo?
Wir haben einen Auftrag für sie.
Es gibt ein Sicherheitsrisiko für die Blutsbrüder.
Er hält sich gerade im Park auf.
Kümmern sie sich darum.
Sie werden nicht allein sein.
Das neuste Mitglied wird ihnen helfen.

Bevor ich was erwidern konnte wurde aufgelegt.
Das sollte ich schnellstmöglich erledigen.
Ich ging wieder ins Zimmer.
Anjanka ich muss für einen Auftrag kurz weg.
Darf ich noch etwas von deinem Blut trinken?
Wer weiss was sonst wieder passiert.

Bevor sie was antworten konnte, vergrub ich meine Zähne in ihrem Hals.
Ihr Blut tat so gut.
Als ich genug getrunken hatte, zog ich meine Zähne wieder aus ihrer Haut.
Bis dann ihr drei.
Dabei sah ich Noah nochmal wütend an.
Ich machte mich auf den Weg zum Park.
Ich blockte unsere Prägung ab, damit sie nicht unter der Trennung litt.

--> Shadow Falls/ Ein Park

_________________
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern, dass man nie beginnen wird, zu leben.
-Marc Aurel-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mo Jul 15, 2013 12:51 pm

Jack überrumpelte mich völlig.
Kaum hatte er mich gebissen, war er auch schon weg.
Ich blinzelte kurz, vor allem, weil ich meine Tränen unterdrücken musste.
Ich konnte mich vor Noah ja nicht so schwach zeigen.
Pass auf dich auf...
Murmelte ich ihm hinterher.
Ich setzte mich auf einen Sessel in der Ecke, zog meine Beine hoch und umschlang sie mit meinen Armen.
Ich wollte durch unsere Prägung seine Nähe spüren, doch er blockte mich ab.
Was mich total nervös machte.
Ruhelos stand ich wieder auf und ging auf die Terrasse.
Dort setzte ich mich wieder hin.
Doch schon nach kurzer Zeit stand ich wieder auf.
Ich lehnte mich an die Balustrade und schaute in den Wald.
Doch auch hier hielt ich es nicht lange aus.
Ich ging wieder ins Zimmer.
Ich hole mir ein Glas Wasser.
Schnell lief ich nach unten, schenkte mir ein Glas Wasser ein.
Davon nahm ich aber nur einen Schluck.
Ich griff in den Schrank und nahm eine Flasche mit Alkohol raus.
Ich achtete überhaupt nicht darauf, was es war, ich schenkte mir ein und leerte das Glas in einem Zug.
Da ich immer noch ruhelos und total hibbelig war, nahm ich die Flasche und setzte mich im Wohnzimmer in einen Sessel.
Ich trank ein Glas nach dem anderen, merkte dabei nicht, dass ich immer betrunkener wurde.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mo Jul 15, 2013 12:58 pm

Ich sah Anjanka nach und lief dann zu Laney.
Hey Kleine., meinte ich leise.
Wir grinsten und ich folgte ihr in ihr Zimmer.
Dort zog sie erstmal Finn um und machte ihn frisch.
Der Kleine schlief immer noch was ich echt gut fand.
Mit weinenden Kindern konnte ich nicht umgehen.
Ich muss kurz das Fläschchen machen.
Bleib hier.

Sie legte mir Finn in den Arm, welcher aufwachte und mich musterte.
Der Kleine sah mich einfach nur an.
Konnte er mich überhaupt sehen?
Keine Ahnung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dereck Kalamack

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 06.03.13

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mo Jul 15, 2013 1:25 pm

Ich musterte die Kleinen nacheinander.
Ich strich Xiaomeng über den Rücken.
Du bist eine tolle Mutter
Das musste ich dir einfach mal sagen.

Ich grinste sie an.
Das war die Wahrheit.
Ich spielte mit Ranya und dem Auto.
Ich zog sie auf meinen Schoss.
Wenn ich ehrlich war, hatte ich die Mädchen immer etwas vernachlässigt.
Das heute würde aber trotzdem nur eine Ausnahme sein.
Ich hob Talisha hoch und setzte sie auf mein anderes Bein.
Na mögt ihr es bei eurem Daddy?
Ich lächelte die beiden an.
Ich gab beiden einen Kuss auf die Wange.


_________________
Nicht dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mo Jul 15, 2013 1:33 pm

Ich sah Dereck zu, wie er mit seinen Töchtern spielte.
Sie genossen seine Aufmerksamkeit.
Willst du heute mitkommen?
Ich wollte mit den Kleinen in den Park oder so gehen, damit sie mal aus dem Haus kommen.

Etwas nervös sah ich ihn an, biss auf meiner Unterlippe herum.
Er wollte ja eigentlich mitkommen, aber da war er ja nicht er selbst.
Ausserdem habe ich die Fee angerufen, die uns Holly empfohlen hatte.
Sie kommt morgen mal vorbei, damit wir uns mit ihr unterhalten können.
Ich hoffe dir war das recht?

Ich hatte immer wieder Angst vor seiner Reaktion, wenn ich mal etwas ohne ihn entschied.
Weswegen wusste ich nicht, er war ein guter Mann.
Auch wenn er manchmal etwas...extreme Arten hatte, seinen Willen zu bekommen.
Ich hatte schliesslich nichts zu befürchten.
Die kleinen Verletzungen, die ich dabei abbekam, heilte ich doch immer sofort.
Was er ja auch immer wollte, da er es nicht sehen konnte, wenn ich Schmerzen hatte.
Eigentlich war er der Wiederspruch in Person.
Ich lehnte mich zu ihm und gab ihm einen Kuss.
Bäh!!! Mommy!!! Daddy!!!!
Ich musste lachen, als Ranya ihr Gesicht verzog, als ob sie Brokkoli essen müsste.
Nach oben Nach unten
Finn Pelko

avatar

Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 10.02.13
Ort : Hier und dort

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Fr Jul 19, 2013 8:19 pm

Ich drückte Finn in Noahs Arme und machte schnell in Fläschchen.
Dann hielt Noah den Kleinen weiter während ich ihm das Blut-Milch gemisch gab.
Es war ein schönes Gefühl.
Fast als wäre Noah der Vater von Finn und nicht Jack.
Aber er war der Vater.
Und gerade nicht da.
Dein Sohn ist echt schön., flüsterte Noah was mich dazu veranlasste aufzusehen.
Ich lächelte ihn an und sah weiter in seine Augen.
Mir fiel erst jetzt auf wie nahe wir uns eigentlich waren.
Sein Gesicht war vielleicht ein paar Zentimeter von meinem weit weg.
Wir kamen uns näher.
Was tat ich da eigentlich?
Ich liebte Jack!
Nicht Noah, der liebte Cora.
Oder?
Bevor ich mich versah lagen seine Lippen auf meinen.
Und ich erwiderte seinen Kuss, aus welchen Gründen auch immer.
Aber es tat wirklich gut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   So Jul 21, 2013 12:50 am

Als ich die Flasche schon halb geleert hatte, wurde mir total schlecht.
Ich stellte die Flasche weg und hielt mir den Bauch.
Ich sah mich und Jack, wie wir zusammen im Bett lagen und unsere kleine Tochter betrachteten.
Sie war noch winzig klein, vermutlich erst gerade geboren.
Es klopfte an der Tür und Laney kam herein.
Auf ihrem Arm trug sie einen kleinen Jungen.
Er war noch nicht einmal ein Jahr alt.
Finn wollte seine Schwester sehen.

Erschrocken nahm ich meine Hand von meinem Bauch.
Wenn Finn noch so klein war, dann hiess dass, das ich jetzt schwanger war.
Ich war schwanger...und schüttete hier Alkohol in mich rein.
Sofort sprang ich hoch und lief in eines der Badezimmer.
Sofort erbrach ich meinen gesamten Mageninhalt.
Ich hoffte, dass der ganze Alkohol draussen war.
Wie konnte ich nur so verantwortungslos sein?
Ich gefärdete hier Jacks kleine Prinzessin.
Verzeih mir Kleines, ich wusste nicht, dass du da bist.
Von jetzt an werde ich ganz vorsichtig sein und auf dich achten.

Ich putzte mir schnell die Zähne und setzte mich dann wieder ins Wohnzimmer.
Die Flasche hatte ich wieder in den Schrank zurück gestellt.
Gedanken verloren strich ich über meinen Bauch und sah aus dem Fenster.
Wie sollte ich das Jack sagen?
Er ist doch erst Vater geworden...
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Di Jul 30, 2013 11:15 pm

Ich merkte gar nicht wie Lay Finn ins Bett gelegt hatte.
Erst ein paar Momente nachdem sie wieder bei mir gewesen war.
Ihre Hände in meinem Nacken verschränkt, fiel mir dann irgendwann ein was hier abging.
Jacks Freundin, die Mutter seinen Sohnes, küsste mich gerade.
Wenn er davon erfuhr...
Er würde mich umbringen.
Außerdem hatte ich ja Nash und Cora auch noch.
Apropos Cora...
Wie ging es ihr eigentlich gerade?
Meine Gedanken schweiften schon wieder ab darum merkte ich kurz sogar nicht wie Lay den Kuss noch vertiefte.
Langsam löste ich mich von ihr.
Lay...
Du hast Jack
., murmelte ich.
Du hast Cora., gab sie zurück.
Und trotzdem küsste ich sie nochmal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dereck Kalamack

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 06.03.13

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 31, 2013 12:38 am

Ich hatte doch gestern gesagt das ich mitkomme.
Auch wenn ich da nicht ich selbst war.
Aber ich bin ein Mann, der sein Wort hält.
Und das mit der Fee.
Da hatte ich dir ja die Erlaubnis gegeben.
Ohne hättest du das sowieso nicht machen dürfen.
Ein wenig Hilfe schadet sicherlich nicht.
Du isst und schläfst nicht mehr genug.
Das sehe ich gar nicht gerne.
Ich will das du anständig isst und schläfst.
Ausserdem möchte ich das du mehr Zeit hast dich um deinen Mann zu kümmern.
Der fühlt sich nämlich ziemlich vernachlässigt in letzter Zeit.
Aber der Entschluss ob wir die Fee nehmen liegt ganz allein bei mir.
Ich will nicht das jemand schlechtes auf meine Kinder aufpasst.
Ich will nur das Beste für sie.
Nicht wahr meine Kleinen?

Ich strich ihnen allen nacheinander über den Kopf.
Ich beugte mich zu Xiaomeng und küsste sie erneut.

_________________
Nicht dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   Mi Jul 31, 2013 1:04 am

Ich küsste ihn gerne, da wir in letzter Zeit wirklich nicht so viel Zeit füreinander hatten.
Tut mir leid, ich werde besser auf mich achten.
Aber jetzt werde ich erst mal die Kleinen fertig machen, damit wir spazieren gehen können.

Ich stand auf und holte die Jacken für die Kleinen.
Einen nach dem Anderen zog ich sie an, setzte ihnen süsse Hüte auf und setzte sie in den Kinderwagen.
Wir hatten uns Zwei Zwillingswagen zugelegt.
So jetzt noch schnell alle anschnallen, dann sind wir schon bald startklar.
Muss dann nur noch etwas zu trinken und zu knabbern für sie einpacken.

Würde es euch was ausmachen, wenn ich mitkomme?
Mir fällt hier die Decke auf den Kopf und ich muss dringend mal etwas Ablenkung haben.

Anjanka kam gerade in die Küche, als ich die Tasche für die Kleinen packte.
Ja klar, komm doch mit, das wird den Kleinen gefallen.
Baby auch mitkommen.
Ich sah etwas verwundert zu Alec.
Meinst du Finn? Der ist bei seiner Mom, Alec.
Er ist noch zu klein, als dass er mit uns mitkommen könnte.

Nein Baby Anka mitkommen.
Ich sah zu Anjanka, die ganz blass geworden war.
Du bist Schwanger? Von Jack?
Natürlich von Jack, von wem denn sonst....
Entschuldige, aber ich weiss es doch auch erst seit kurzem.
Das Ganze ist für mich noch etwas komisch.

Sie strich Alec über den Kopf und gab ihm einen Kuss.
So, alles eingepackt, wir sollten zum Fluss gehen, da können die Kleinen herumtollen.
Anjanka nahm den anderen Kinderwagen mit Alec und Ranya und ich den mit Joshua und Talisha.

--->Ein Fluss
Nach oben Nach unten
Cora LaRoche
Admin
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 596
Anmeldedatum : 24.01.13
Ort : Da und dort

BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   So Okt 06, 2013 9:48 pm

<---- Park

Ich ging mit Jack mit in das große Haus und sah mich erstmal um.
Hier war Noah also gerade?
Oder wohnte er hier schon?
Mein Mentor führte mich ein paar Gänge entlang zu einem Zimmer.
Er meinte ich solle schon mal vorgehen, er bräuchte nur was.
Ich sah durch einen kleinen Spalt in das Zimmer hinein und erstarrte.
Darin standen Laney und Noah, mit einem Kind und küssten sich.
Es war als würde mir der Boden unter den Füßen wegbrechen.
Wieso hasste mich mein Leben so?

_________________

Von drei Menschen ist mindestens einer Verrückt und zwei sind Schwindler.

Reden | Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadow-falls-camp.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck   

Nach oben Nach unten
 
Haus von Xiaomeng, Joshua, Talisha, Ranya,Alec und Dereck
Nach oben 
Seite 21 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadow Falls Camp :: Archiv :: Inplay-
Gehe zu: