Shadow Falls Camp RPG
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Am Wasserrand

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 11, 2013 10:10 pm

Ah okay, sagte ich und nickte.
Mal sehen, ob ich den Vampir genauso überraschen konnte, wie er es bei mir getan hatte.
Außerdem wollte ich etwas herausfinden.
Ich lehnte mich über ihn und küsste ihn.
Es war ein wenig nach dem "Augen zu und durch Prinzip", aber dennoch...
Verdammt, das hatte ich mir gedacht.
Es fühlte sich gut an.
Ich beendete den Kuss wieder und lehnte mich zurück.
Er hätte eigentlich etwas tun können, Vampire sind schließlich schnell, fiel mir ein und ich schielte zu dem Blutsbruder herüber.
Die Frage warum ICH das getan hatte würde ich mir vielleicht später irgendwann stellen.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 11, 2013 10:20 pm

Noah sah Jakob überrascht an.
Also er hatte ja mit vielem gerechnet aber damit ?
Ne.
Der Vampir nahm sich vor das Manipulieren wieder mal zu trainieren - scheinbar schaffte er da irgendwas nicht ganz.
Und hast du jetzt Antworten?, fragte er.
Eigentlich hatte Noah ja keinen Plan wieso der Hexer das gemacht hatte.
Aber er schätze mal dass er irgendwas wissen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 11, 2013 10:26 pm

Ich fing an zu grinsen und konnte mir auch das Lachen nicht verkneifen, als ich den verwirrten Gesichtsausdruck des Vampires sah.
Wie du mir, so ich dir, sagte ich als ich mich wieder einigermaßen beruhigt hatte und streckte ihm die Zunge raus.
Und ja... fügte ich hinzu.
Eine die noch mehr Fragen aufwirft leider.
Aber naja selbst schuld, wenn du deine Komischen Gedankentricks bei mir abziehst.

Ich musste erneut lachen und hielt mir dabei meinen mittlerweile schmerzenden Bauch.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   So Nov 17, 2013 9:29 pm

Noah sah Jakob etwas sehr komisch an.
Wieso lachte der Junge jetzt so?
Der Vampir würde Camper wohl nie verstehen.
Wie konnten sie immer so glücklich sein?
Immerhin war ja nicht immer alles schön.
Sehr viel sogar nich.
Langsam nickte der Schwarzhaarige.
Okay.
Aber sonst gehts dir gut ja?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   So Nov 17, 2013 9:40 pm

Ja alles super, antwortete ich grinsend und legte mich wieder hin.
Naja eigentlich war dem ja nicht so.
Ich hatte gerade einen Vampir geküsst, einen männlichen Vampir.
Und da ich theoretisch eine Freundin hatte war das zweifach seltsam.
Aber das lag definitiv daran, dass Noah mit meinen Gefühlen gespielt hatte.
Oder?
Was, wenn nicht?
Der Vampir schien wirklich überrascht gewesen zu sein, also war er bestimmt nicht daran schuld.
Das hieß dann dass ich ihn wirklich küssen wollte.
Und es hatte sich auch noch gut angefühlt.
Verdammt.
Ich runzelte die Stirn und fuhr mir mit der Hand über das Gesicht.
Das konnte doch nicht sein oder?
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   So Nov 17, 2013 9:45 pm

Noah rollte sich rüber zu Jakob und sah ihn skeptisch an.
War sich der Kleine etwa unsicher?
Nein wie süß!
Mit einem fiesen Grinsen lehnte der Vampir sich über den Hexer und küsste ihn erneut.
Einfach nur um ihn noch ein wenig zu verwirren.
Dann stand er wieder auf, zog sein Shirt erneut aus und lief zum Wasser.
Fröhlich schwamm Noah ein paar Runden und setzte sich dann komplett nass ans Ufer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   So Nov 17, 2013 9:52 pm

Bei einem erneuten Kuss von Noah errötete ich heftig und rollte darüber die Augen.
Das war ja eigentlich zu erwarten gewesen.
Warum hatte es dennoch so eine Wirkung auf mich?
Es konnte doch einfach nicht sein, dass...
Ich sah dem Vampir zu, wie er wieder ins Wasser ging und sich dann ans Ufer setzte.
Warum nur?
Warum sah er so..gut aus?
Angestrengt dachte ich an Sam, versuchte die gleiche oder bestenfalls eine ähnliche Wirkung zu spüren, doch es geschah nichts.
Nein!
Nein, nein, nein, nein!
Das konnte einfach nicht wahr sein!
Ich vergrub mein Gesicht in meinen Händen, hob meinen Kopf an und ließ ihn wieder auf den Boden fallen.
Dann atmete ich tief durch.
Was regte ich mich eigentlich so auf?
Ich sagte doch immer, dass ich gegen so etwas nichts hätte und jetzt tat ich so als sei dies der Weltuntergang.
Langsam stand ich auf und ging noch langsamer zu Noah, um mich dann wortlos neben ihn zu setzen.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   So Nov 17, 2013 10:10 pm

Noah sah Jakob an.
War irgendwie ja zu erwarte gewesen.
Mit geschlossenen Augen sah er zum Himmel hinauf, lehnte sich etwas zurück und stütze sich auf den Armen auf.
Und wie gehts dir?
Alle Gedanken geklärt?
, fragte Noah.
Ihm war schon klar gewesen dass Jakob ein paar Dinge über sich nicht wusste.
Hatte er es jetzt wenigstens verstanden?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 3:50 pm

Ich schürzte leicht die Lippen und sah gedankenverloren auf die nun glatte Oberfläche des Wassers.
Dann war es also wirklich Absicht von Noah gewesen.
Fragte sich nur, woher er es wusste, wenn ich es nicht einmal selbst gewusst hatte.
Ich meine, man wurde ja nicht von einem Augenblick auf den anderen..so..
Nicht, dass es was schlechtes war, aber...man rechnete doch nie damit, dass man selbst betroffen war.
Wenn es denn so war war es dann doch etwas anders.
Ich zuckte mit den Mundwinkeln und deutete so ein Lächeln an, als ich mich Noah wieder zuwandte.
Du bist schon ein ziemliches Arschloch, oder? fragte ich mit einem leichten Schmunzeln und überging damit seine Fragen.
Es war für ihn ja sowieso offensichtlich, was in mir vorging, wie ich den Eindruck hatte.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 8:06 pm

Noah sah Jakob überrascht an.
Seit wann sagte der Camper was er dachte?
Kann man so sagen wenn man will.
Ich mach kein Geheimniss draus dass ich gern flirte oder mit jemanden rummach.
Nennt mich ein Arschloch, ich nen es Lebensfreude.

Dass ihm diese Einstellung schon viel verdorben hatte sagte er nicht.
Wieso sollte er auch?
Es ging Jakob nichts an.
Interessierten würde es ihn immerhin ja auch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 8:28 pm

Instinktiv musste ich prusten.
Das Thema hatten ich und Kyle schon blau und schwarz geredet, da er auch einmal so gewesen war.
Viel gebracht hatte es ihn allerdings nicht.
Tut mir leid, aber das kann ich echt nicht ernst nehmen, sagte ich grinsend und sah hoch zum Himmel, über den wattige Wolken dahin zogen wie Schafe auf einer Weide.
Einer blauen Weide.
Vielleicht hast du ja eine andere Sichtweise, aber kannst du, wenn du ganz ehrlich bist und das zu dir selbst und nicht zu mir, behaupten, dass du rund um glücklich bist?
Hast du es nicht satt allein zu sein?

Ich sah ihn nun ernst an.
Klar, mit Freunden ist man nie wirklich allein und man kann auch für...engere Gesellschaft sorgen, aber ein Leben, das man nicht mit einer ganz bestimmten Person teilen kann ist doch einsam.
Oder etwa nicht?

Zugegeben, ich hörte mich wie ein "Die wahre Liebe wartet"- Fanatiker an, aber das war eben meine Sicht auf die Dinge.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 9:35 pm

Noah sah Jakob jetzt noch irritierter als sonst an.
Wollte er den Vampir etwa gerade auf die "Love Rulez"-Seite ziehen?
Ohne es wirklich zu wollen fing der Blutsbruder an zu lachen.
Ach komm schon.
Klar will ich vielleicht irgendwann mal heiraten oder so, aber im Moment mag ich mein Leben eigentlich relativ.
Ich kann machen was ich will, keine Verpflichtungen und wenn ich doch mal Kummer hab, hab ich Cora, Laney und ein paar Andere.
Obwohl Cora jetzt eher nicht mehr...
Die ist mir irgendwie sehr böse,...
, sagte er etwas zerknirscht.
Kurz drauf grinste er aber wieder.
Aber was solls?
Ist ja alles gut.

Noah ließ sich nicht anmerken dass Cora ihn mehr mitnahm als er wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 9:42 pm

Ich schmunzelte und nickte.
Natürlich, sagte ich schlichtweg, auch wenn zuhören war dass ich ihm kein Wort glaubte.
Wenn er sich unbedingt vormachen musste, dass sein Leben so wie es jetzt war glücklich war wollte ich ihm nicht wiedersprechen.
Auch wenn es nur zu offensichtlich war, dass dem nicht so war.
Das verriet mir weder seine Stimme, noch seine Haltung oder sonst etwas.
Ich wusste es einfach.
Oder ich bildete es mir nur ein, weil ich mir nicht vorstellen konnte so ganz allein ein schönes Leben führen zu können.
Immerhin hatte ich ja Sam...auch wenn das irgendwie seltsam war...
Naja, damit würde ich mich später befassen.
Dann mal eine simple Frage: warst du bis jetzt überhaupt schon einmal verliebt?
So richtig meine ich.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 9:52 pm

Noah legte sich hin, nickte und schloss die Augen.
Yep.
Drei Mal.
Die erste hat mich für ein Mädchen verlassen.
Die zweite wollte nur mein Geld.
Und die dritte....
Naja sie war meine beste Freundin, dann hab ich sie für die Blutsbrüder verlassen, sie hat angefangen mich zu hassen.
Dann waren wir zusammen, weil ich sie emotional Manipuliert hab, dann hab ich sie mit meiner besten Freundin betrogen.
Und jetzt hat sie nen Neuen.
, erzählte er die kurze Geschichte über ihn und Cora.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 9:58 pm

Ich runzelte die Stirn und sah ihn nun tatsächlich mitfühlend an.
Wow, das sind keine schönen Erfahrungen... sagte ich langsam ich biss mir leicht auf die Unterlippe.
Dann ist es auch kein Wunder, dass er so eine seltsame Einstellung hatte.
Der Junge hatte ein massives Vertrauensproblem, so wie ich das sah, auch wenn er mit allen mitteln versuchte "normal" zu wirken.
Ich war noch nie richtig verliebt, fing ich an und sah wieder auf den See.
Ich bin zwar mit einem Mädchen namens Samantha zusammen, aber naja..eigentlich nur weil sie mir damals geholfen hat, als- ich brach ab und mein Blick senkte sich.
Nicht dran denken Jake, forderte ich mich selbst auf und widerstand dem Drang nach meinem Narben übersäten Handgelenk zu fassen.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Mo Nov 18, 2013 10:11 pm

Noah stand auf und holte sich sein Shirt.
Glaub mir.
Verliebt sein ist nicht schönes.
Bringt nur Probleme.
Stress.
Schmerz.
Und alles andere was nicht schön is.
Man wird abhängig von einer Person nur weil man denkt ohne sie nicht mehr leben zu können
., sagte er währenddessen.
Wieder angezogen drehte er sich mit sehr kühler Miene zu Jakob.
Ich bin unabhängig.
Und mir gehts gut.

Während der Vampir das sagte holte er die kleine Packung Zigaretten heraus, die er stehts mit sich rum trug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 4:37 pm

Ich glaube, das ist nur ein Vorwand aus dem du dich zurück ziehst, sagte ich trotzig und sah zu ihm hoch.
Es gibt doch auch so viele schönen Seiten an der Liebe, oder etwa nicht?
Das blendest du einfach nur aus, weil du Angst hast.

Ich wusste, dass das zu sagen ziemlich kühn war, vielleicht aber einfach auch nur dumm.
Doch ich ging noch weiter.
Du hast Angst noch einmal verletzt zu werden und belügst dich selbst und vergräbst dich in flüchtigen Bekanntschaften und anderen "Genussmitteln".
Mein Blick flackerte kurz zu den Zigaretten in seiner Hand hinüber.
Ich stand auf und stellte mich direkt vor ihn, den Blick nun ernst auf seine Augen gerichtet.
Du verbietest dir sogar selbst erneute Gefühle zu zulassen, redete ich weiter, während jeder Rest Verstand in mir schrie abzuhauen oder wenigstens auf zu hören einen Blutsbruder psychologisch analysieren zu wollen.
Oder habe ich da Unrecht?
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 4:55 pm

Noah sah Jakob mit einer verwirrte Miene an.
Nach dem ersten Zug von seiner Zigarette wurde daraus ein neutraler und dann leicht verärgerter Blick.
Kühl ließ er den Rauch aus seinem Mund entweichen.
Für mich überwiegt das Schlechte.
Und in wen sollte ich mich überhaupt verlieben.
Die Person müsste ich erst wieder suchen.
Und nebenbei erwähnt hab ich kaum Zeit für ne Beziehung.

Jakob schien mehr Mut zu haben als gedacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:02 pm

Noah schein keine Anstalten zu machen irgend etwas zu tun, lediglich seine Mine wurde etwas verärgert, was mir wiederum mehr Mut machte.
Verärgerung hieß nur, dass ich irgend einen Punkt getroffen hatte.
Im ganzen Leben überwiegt das Schlechte, sagte ich und lächelte ihn schief an.
Krankheit, Tod, Verbrechen und eben auch negative Gefühle, so ist diese Welt nun mal.
Das bedeutet doch aber nur, dass wir keine Möglichkeit auslassen sollten, nach dem Glück zu greifen.
Selbst wenn das Risiko besteht verletzt zu werden, das wäre so als würdest du im Bett bleiben um nicht möglicherweise von einem Klavier erschlagen zu werden.

Ich zuckte mit den Schultern.
Du wirst den oder die Richtige schon finden, möglicher Weise hast du ihn oder sie auch schon gefunden.
Du musst nur die Augen auf machen.
Und das mit der Zeit...tja die wirst du dir nehmen müssen, ob du willst oder nicht.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:10 pm

Noah hielt inne und sah Jakob kalt an.
Normal erhielten nur Leute die in der nächsten Sekunde sterben würden diesen Blick.
Irgendwann redete er dann doch wieder.
Ich hatte nie Glück.
Meine Eltern sind reich, ich hatte einen Haufen Freunde und mir wurde alles gegeben was ich wollte, also brauchte ich sowas wie Glück nicht.
Mittlerweile ist es eher schon ein Wunder wenn ich lebend von den Missionen zurückkomme, kein Glück für mich, weil ich meistens verletzt bin.
Ich hab weder Zeit noch Kraft oder Wille mir jemanden zu suchen.
Vor dieser Beziehung zu Cora hatte ich mir gesagt, dass ich es noch ein mal mit jemanden probieren würde, und sie hat mich verlassen.
Warum also sollte ich mir jemand Neuen suchen wenn ich die Person, die ich seit klein auf in meinem Herzen hatte gerade verloren hab?
Sie hasst mich und liebt diesen Camper oder Abtrünnigen oder Mörder, wie man ihn auch nennen will.
Vielleicht etwas sehr kurzschlüssig aber ich bin nicht ehrgeizig.

Noah nahm einen tiefen Zug von seiner Zigarette und sah Jakob kühl an.
Alle Gefühle waren verdrängt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:20 pm

Okay Jake, jetzt hast du's zu weit getrieben, flüsterte mein Menschenverstand und wollte mich dazu überreden mich um zu drehen und weg zu gehen.
Klappe! fauchte ich zurück und sah Noah weiterhin ernst, doch immer noch etwas freundlich in die Augen.
Jeder braucht Glück und du wirst es finden, sagte ich fest und stemmte die Hände in die Hüfte.
Das kannst du mir glauben.
Ich war am Ende, ich war ganz unten angekommen.
Mit stark verändertem Ton fing ich an von meiner Vergangenheit zu erzählen, auch wenn ich das schlimmste Ereignis dabei nicht erwähnte.
Ich wollte nicht mehr leben, nicht mehr lieben und nichts mehr fühlen, gestand ich und mein Handgelenk fing leicht an zu kribbeln.
Genau wie du jetzt, aber dann hat mir jemand geholfen, mir die Augen geöffnet und das kann bei dir auch passieren und das wird es auch.
Ich entschloss mich dafür etwas sehr dummes zu tun.
Blitzartig schnappte ich dem Vampir die Zigarette aus der Hand und verbrannte sie in Sekunden mit magischem Feuer zu Asche.
Ob du nun ehrgeizig bist oder nicht, wenn diese Cora dich verlassen hat hat sie dich sowieso nicht verdient.
Lass sie mit ihrem Mörder losziehen, wenn sie es unbedingt will, aber lass dich davon nicht unterkriegen!
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:29 pm

Entgeistert sah Noah auf Jakobs Hand.
Das hatte er nicht gerade getan oder?
Der Vampir atmete tief durch, holte sich eine neue Zigarette und sah Jakob wütend an.
Vielleicht will ich ja nicht.
Vielleicht will ich mit meiner Einsamkeit alleine irgendwann sterben.
Vielleicht leg ich mir ja Katzen zu.
Vielleicht heirate ich ja mein Bett.
, antwortete er gereizt.
Jakob schaffte es mit jedem Wort einen wunden Punkt zu treffen und Noah gefiel das nicht.
Es gefiel ihm ganz und gar nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:34 pm

Meine Mundwinkel zuckten leicht, als ich bemerkte, dass ich ihn langsam zum Schwanken brachte, doch ein Lächeln konnte ich mir Gott sei dank verkneifen.
Ja, vielleicht, stimmte ich mit einem nicken zu, dass dann aber zu einem Kopfschütteln wurde.
Aber nicht wirklich.
Du fühlst dich einsam und findest das einfach nur beschissen.
Du willst so nicht weiter machen, musst es aber.
Das ist es jedenfalls was du denkst, aber du kannst es ändern.
Du musst nur deine Augen öffnen, den Todesblick weglassen und dann sieht alles schon ganz anders aus.

Nun lächelte ich doch, allerdings nicht aus Selbstgefälligkeit, weil ich in Bezug auf ihn Recht gehabt hatte, es war ein aufmunterndes Lächeln.
Nach oben Nach unten
Noah Conell

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Überall

BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:39 pm

Noah lächelte Jakob an, als würde er ihm zustimmen und schritt nah vor ihn.
Weißt du Jakob… Nein.
Jetzt setzte Noah wieder seinen kalten "Todes"-Blick auf.
Ich hab aufgegeben und das Alleine-sein macht mir nichts mehr.
Versuch mich zu ändern - bitte, wenn du willst.
Es wird aber nichts bringen.
Bei den Blutsbrüder geht es anders ab.
Du musst lernen dass Gefühle eine Schwäche sind.
Es heißt töten oder getötet werden.
Und wenn man bedenkt dass ich freiwillig zu ihnen gegangen bin… naja.

Der Vampir drehte sich um, steckte eine Hand in die Hosentasche und sah zum See.
Langsam ging die Sonne unter und alles wurde dunkel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Am Wasserrand   Di Nov 19, 2013 5:47 pm

Fast hätte ich es geschafft, doch dann widersprach mir Noah wieder, was mich langsam aber sicher Sauer machte.
Schwäche? fragte ich leise.
Gefühle sind eine Schwäche?
Ich lachte bitter.
Wenn etwas das Gegenteil von Schwäche ist, dann sind es Gefühle und die Fähigkeit diese zuzulassen.
Angst hat die Kraft ganze Länder zu lähmen und Wut kann diese zerstören.
Freude, wenn auch nur ein Funke davon kann sogar die ganze Welt bewegen und Liebe.. Liebe kann all das und noch mehr.
Oh nein, Gefühle sind keine Schwäche.
Sie sind auch keine Waffen.
Sie sind das, was uns von Maschinen unterscheidet, das was uns zu dem macht wer wir sind.
Deine Gefühle aufzugeben bedeutet dich selbst aufzugeben und DAS ist die wahre Schwäche.

Ich holte Luft und sah zu Noah, gespannt wie er auf meinen Vortrag reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Am Wasserrand   

Nach oben Nach unten
 
Am Wasserrand
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadow Falls Camp :: Archiv :: Inplay-
Gehe zu: