Shadow Falls Camp RPG
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eine alte Fabrik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Athina Irwin
Admin
avatar

Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 17.10.13

BeitragThema: Eine alte Fabrik   Sa Nov 02, 2013 12:06 am

Ein altes, leerstehendes Fabrikgebäude.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
April McKay
Admin
avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : hinter dir xD

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Sa Nov 02, 2013 3:29 pm

>>>>> Aprils Wohnung <<<<<<

Mit quietschenden Reifen kam ich mit meinem Carrera zum stehen und stieg aus, nur um mit genervten Blick in die alte Fabrik zu Laufen.
Wenn ich jetzt hier war nur um neuligen zu zeigen was sie machen mussten würde ich kotzen.
Langsam aber sicher nervte mich mein Boss. Er wusste ja was ich konnte und hatte mir versprochen so kleinen Sachen nicht mehr zu machen, aber warum sollte ich sonst hier herkommen? Um dumm rumzustehen und warten das jemand kam?
Sicher nicht! Dazu war mir meine Zeit zu wertvoll! Irgendwie kam mit hier was gar nicht richtig vor, weshalb ich kurzerhand wieder in mein Wagen stieg und ein paar Meter weiter weg fuhr. Falls da drinnen Vampire waren konnten die mich hier nicht mehr hören.
Was stimmte hier nicht? Ich stieg wieder aus und lehnte mich an meinen Wagen.
Egal auf wen ich hier wartete, er müsste hier vorbei und auf diesem kleinen Weg würde ich ihn abfangen.
Nun hieß es warten.

_________________
woher den Mut nehmen weiter zu machen,
wenn dir jeder sagt,
dass es nicht richtig ist was du tust?
woher die Zeit nehmen du selbst zu sein,
wenn dich jeder umherschubst wie es ihm gefällt?
Warum zuhören,
wenn dir jeder was anderes erzählt?
warum jemanden aufhalten,
wenn er  sich schon längst aufgegeben hat?
warum noch mit jemanden reden,
wenn er dir keinen glauben schenkt?
warum noch leben,
wenn es nichts lebenswertes mehr gibt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Athina Irwin
Admin
avatar

Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 17.10.13

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Mo Nov 04, 2013 10:27 pm

Mit dem Gehirnmuster eines Vampirs und einer kalten Maske ging Mika den Parkplatz entlang.
Alle ihre Waffen waren gut versteckt, sie sah aus wie ein normaler Teenager.
Als sie schließlich die Person entdeckte die ihr helfen sollte, ging sie auf diese zu.
April McKay?
Ich bin Mika-Chiona Freeman.
Wir sollen zusammen arbeiten.
, sagte sie so wie immer.
In der Ausbildung hatte Mika es so gelernt, wieso sollte sie es ändern?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
April McKay
Admin
avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : hinter dir xD

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Di Nov 05, 2013 8:17 pm

Nicht im Ernst oder? Das letzte Emo Mädchen mit dem ich zusammen Arbeiten sollte war Cora und die hatte sich bis heute nicht mehr gemeldet.
Dabei hatte ich Noah eigentlich versprochen ihr ein wenig zu helfen. Tja. Aber Noah hatte sich ja auch nicht mehr gemeldet.
Auf ewig allein. Ich werde erst mal gar nichts machen, wenn ich nicht weiß um was es geht. brummte ich und lehnte mich mit verschränkten Armen zurück und musterte das Mädchen vor mir erneut.
Sie schien mir aber mit den Regeln schon sehr gut vertraut. Was sie wohl war? Irgendwie war es mir ja auch egal.
Ich wollte nur schnell meinen Job erledigen und dann wieder allein sein, denn so konnte mich niemand nerven oder sonst was!
Auf ewig allein.

_________________
woher den Mut nehmen weiter zu machen,
wenn dir jeder sagt,
dass es nicht richtig ist was du tust?
woher die Zeit nehmen du selbst zu sein,
wenn dich jeder umherschubst wie es ihm gefällt?
Warum zuhören,
wenn dir jeder was anderes erzählt?
warum jemanden aufhalten,
wenn er  sich schon längst aufgegeben hat?
warum noch mit jemanden reden,
wenn er dir keinen glauben schenkt?
warum noch leben,
wenn es nichts lebenswertes mehr gibt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Athina Irwin
Admin
avatar

Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 17.10.13

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Do Nov 07, 2013 9:41 pm

Seufzend zeigte Mika auf das Gebäude hinter sich.
Da drinnen sind etwa fünf Männer die zwei hohe Blutsbrüder gefangen halten.
Deswegen müssen wir da rein, die Männer ausschalten und die Zwei rausbekommen.
Außerdem hatten die irgendwelche wichtige Information oder so irgendwas.

Chio zuckte mit den Schultern.
Mehr wurde mir nicht gesagt.
Ich bin nur zur Hälfte bei den Blutsbrüdern.
Gelegentlich halt.

Mit verschränkten Armen drehte sie sich zu April.
Also kanns losgehen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith Firetti

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 16.10.13

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Di Nov 12, 2013 8:55 pm

Natürlich hatte ich nicht lange gewartet, als Mika losfuhr, ich startete meine Maschine -eine alte Chopper- und fuhr hinter ihr im gemäßigtem Abstand her, als sie auf das Gelände der Fabrick fuhr, bin ich weiter gefahren und hatte im hohen Graß gehalten und meine Maschine abgestellt.
Vorsichtig hatte ich mich fortbewegt, dann ruhig im Gras gehalten und sie beobachtet. Ich hörte nur bruchweise, was sie redeten, doch wollte ich auch keine Thelepathie benutzen, da ich diese noch nicht aufgereift hatte und sie es vielleicht merken könnten, wenn sie belauscht werden, also machte ich mich ganz klein und wartete, bis etwas geschah.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
April McKay
Admin
avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : hinter dir xD

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Fr Nov 22, 2013 7:53 pm

Kinder waren so was von Nervig! Grummelnd band ich mir die Haare zusammen und zog meine schwarzen Lederhandschuhe an, damit ich nirgends Fingerabdrücke hinterlassen würde und mir auch keinen Fingernagel einbrechen würde.
Okay. Dann lass uns mal die Lage checken und wieder von hier verschwinden, aber eine Frage noch. Hast du irgendwelche Gaben die hier jetzt nützlich sein könnten? fragte ich leicht unfreundlich und checkte das Gehirnmuster des Mädchens. So eins hatte ich schon gesehen und ich wusste das sie was besonderes waren. Aber den genauen namen wusste ich von diesen Leuten nicht mehr. War ja im Grunde auch egal, Hauptsache sie kam mir jetzt nicht mit "Meine Hände können leuchten!", dann würde ich das hier alleine Durchziehen.

_________________
woher den Mut nehmen weiter zu machen,
wenn dir jeder sagt,
dass es nicht richtig ist was du tust?
woher die Zeit nehmen du selbst zu sein,
wenn dich jeder umherschubst wie es ihm gefällt?
Warum zuhören,
wenn dir jeder was anderes erzählt?
warum jemanden aufhalten,
wenn er  sich schon längst aufgegeben hat?
warum noch mit jemanden reden,
wenn er dir keinen glauben schenkt?
warum noch leben,
wenn es nichts lebenswertes mehr gibt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Athina Irwin
Admin
avatar

Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 17.10.13

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Mo Dez 02, 2013 9:55 pm

Mika sah etwas verwirrt zu der Vampirin.
Naja ich kann Wasser beherrschen, heilen und bin ein Chamäleon.
Kannst dir gern aussuchen was davon eine gute Gabe ist.

Gemeinsam schlichen die Beiden in die Halle, wo zwei Blutsbrüder gefesselt am Boden saßen.
Etwa fünf der Entführer standen um sie herum.
April und Mika hatten gerade den ersten ausgeschalten, wollten sich an die nächsten ranmachen, als ein Geräusch die Stille zerriss.
Sofort drehten sich die übrigen Vier um, erkannten die Beiden, woraufhin ein Kampf entstand.
Plötzlich stand jedoch noch ein fünfter da.
Leute ich hab noch eine gefunden., meinte der zielsicher.
Verwirrt wagte sie es sich eine Sekunde ablenken zu lassen, zu dem anderen zu sehen, der wie sie leider feststellen musste Lilith hatte.
In dieser einzigen Sekunde in der sich Mika ablenken ließ, gelang es den Beiden sie überwältigen.
So kam es dass die zwei vermeidlichen Retter, neben den Gefangen und Lilith saßen, ihnen gegenüber die Entführer.
Mika war stocksauer und höchst verzweifelt.
Wieso hatte Lilith nicht auf sie gehört?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith Firetti

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 16.10.13

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Fr Dez 27, 2013 3:43 pm

Ich war den Beiden in die Alte Fabrik gefolgt, doch war ich nach hinten gegangen, falls von dort welche kommen würden und so war es auch, also überwältigte ich drei, doch dann griff man mich von oben an und ich stürzte zu Boden, als mich dieser dann packte und fesselte, stand die Angst in meinen Augen, ich hatte keine Angst, dass mir was passierte, sondern, dass ich Chio enttäuscht hatte.
Als mich der Kerl dann zu den anderen brachte, sah ich nicht auf, meine Waffen hatte er mir abgenommen, zu mindest die, die er finden konnte, als ich schließlich doch ein wenig aufsah, erkannte ich, dass die anderen beiden auch neben mir saßen, doch sah ich Mika nicht an, ich nuschelte lediglich etwas; "Es tut mir leid, aber ich verspreche dir, dass ich uns hier raus bringe." An meiner Stimme konnte man erkennen, dass dies mein ernst war.
Ich schüttelte meinen Ärmel leicht und ein kleines, rotes Taschenmesser fiel aus dem Ärmel in meine Hand, damit begann ich die Fesseln durch zu schneiden.
Ich schnitt sie nicht ganz durch, nur so, dass ich sie zerreißen konnte, ich wusste ja nicht, ob sie nachgucken würden, dann lehnte ich mich zu Mika und legte ihr das Messer in die Hand, natürlich wusste sie, was sie jetzt tun musste und ich hatte auch schon eine Idee, wie wir hier rauskommen würden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
April McKay
Admin
avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : hinter dir xD

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Di Jan 07, 2014 7:28 pm

Irgendwas hatte mich am Hinterkopf getroffen und für ein paar Minuten ausgeschalten, denn als ich wieder aufwachte saß ich gefesselt an einem Pfeiler! Gaaaaad! Solche Anfänger! Wie war das noch mal? Kenne deinen Feind besser als deinen Freund?!
Dann wüssten diese Volldeppen das ich eine Stimme der Sirenen hatte!
Allerdings war ich etwas benommen als ich zu mir kam.
Mit einem Blick zur Seite sah ich ein zweites Mädchen und verdrehte die Augen.
Ich bin wirklich im Kindergarten gelandet. nuschelte ich während ich versuchte einen klaren Kopf zu bekommen, doch das ging nicht.
Mein Kopf war Matsch und ich konnte nicht klar denken, weshalb ich meine Stimme nicht einsetzten konnte um uns hier rauszuholen.
Langsam aber sicher driftete ich wieder ab und konnte es nicht verhindern, das mich die vollkommene schwärze einhüllte.

_________________
woher den Mut nehmen weiter zu machen,
wenn dir jeder sagt,
dass es nicht richtig ist was du tust?
woher die Zeit nehmen du selbst zu sein,
wenn dich jeder umherschubst wie es ihm gefällt?
Warum zuhören,
wenn dir jeder was anderes erzählt?
warum jemanden aufhalten,
wenn er  sich schon längst aufgegeben hat?
warum noch mit jemanden reden,
wenn er dir keinen glauben schenkt?
warum noch leben,
wenn es nichts lebenswertes mehr gibt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Athina Irwin
Admin
avatar

Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 17.10.13

BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   Di Jan 07, 2014 8:23 pm

Als ich wieder aufwachte war ich wirklich wütend. Und als Lilith mir dann noch zuflüsterte, dass sie uns hier rausholen würde schnaubte ich kurz. Nein Lilith. Du passt jetzt auf April auf und ich werd irgendwie versuchen diese Leute, damit sind auch die zehn Leute da draußen die als Verstärkung hier sind, zu erledigen klar? Sobald ich frei bin bring ich euch an einen sicheren Ort. Und wehe ihr bewegt euch da weg. Klar?, knurrte ich zurück. Eigentlich wollte ich nicht so wirken, aber ich tat es nun mal. Schnell löste ich meine Fesseln, holte mir meine Waffen wieder, gab ein paar an Lilith weiter und steckte auch April welche zu, bevor ich dann meine gefesselte Verbündete heilte, sodass ich beide in ein Nebengebäude bringen konnte, von dem aus die zwei flüchten sollten. Oder warten. Ja sie sollten warten. Dann machte ich mich unsichtbar. Lautlos tapste ich den Gang entlang, erledigte die Leute die da waren. Draußen allerdings musste ich feststellen, dass unter den vier verbliebenden auch ein Chameleon war, weswegen ich nun sichtbar kämpfen musste. Irgendwie gelang es mir ein paar zu überwältigen, bevor noch mehr nach kamen. Unsichtbar, lief ich zurück zu April und Lilith, wobei die Vampirin wieder wach war. Okay April jetzt haben wir ein Problem. Da draußen stehen, etwa.... 20 Männer. Woher die so viele sind weiß ich selbst nicht. Und Lilith, nein du gehst da nicht wieder allein raus klar?!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine alte Fabrik   

Nach oben Nach unten
 
Eine alte Fabrik
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eine etwas andere Bewerbung [AUFGENOMMEN]
» Wie bekommt man eine Tröte?
» Wir wünschen eine schöne Osterzeit
» LeseEcke: Sprüche & Zitate
» Frage zur Perfekten Stadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadow Falls Camp :: Archiv :: Inplay-
Gehe zu: